Fruchtiges Hühnchen mit Chili und Banane

Dieses Gericht ist eigentlich erst beim Kochen so richtig entstanden und hat überhaupt keine Entstehungsgeschichte. Ich hatte Lust auf "irgendwas Richtung asiatisch, fruchtig, pikant", war noch immer ohne genauere Vorstellung einkaufen und schaute zuhause in zwei Kochbücher und machte eine improvisierte Mischung aus mehreren Rezepten und eigenen Ideen.

Das Ergebnis: Hühnchen, kurz mariniert, leicht pikant, mit Chili und Ingwer. Zucchini, Bambussprossen und Pilze, eine süß-herbe Sauce und dann, eine ganz andere Geschmacksnote: Banane und Pfirsich. Banane hatte ich zum ersten Mal herzhaft in einem bestellten asiatischen Gericht und fand es unglaublich gut. Pfirsich ersetzt bei mir sowas wie Ananas ‒ denn die mag ich überhaupt nicht.

Das Ergebnis war gut, irgendwie sogar richtig gut. Und außergewöhnlich. Wollt ihr es wagen?


Zutaten:

600 g Hähnchenfilet
Salz

für die Marinade:

4 EL Reiswein
1 EL dunkle Sojasauce
1 EL Erdnussöl
2 Knoblauchzehen
1 Stück Ingwer, zwei Fingerglieder lang, fein gerieben oder geschnitten
2 EL Speisestärke
ein TL Chiliflocken

Für die Gemüsepfanne:

1 kleine Zucchini
250 g Champignons
1 Knoblauchzehe
200 g Bambussprossen
Erdnussöl zum Anbraten

außerdem:

10 EL Reiswein
2 EL Zucker
1 EL Reisessig
2 EL Speisestärke

4 EL Tomatenmark

1 Banane
2 Pfirsiche



Zubereitung:

Das Hähnchenfilet in mundgerechte Stücke schneiden und salzen. In eine Schüssel geben und mit 4 EL Reiswein, einem EL dunkler Sojasauce, 1 EL Erdnussöl, zwei zerdrückten Knoblauchzehen und dem Ingwer, 2 EL Speisestärke und Chiliflocken vermischen und für 20-30 Minuten ziehen lassen.

Die Zucchini in dicke Scheiben schneiden, diese noch einmal vierten. Die Champignons je nach Größe halbieren, vierteln oder achteln.
Zucchini in einer großen, heißen Pfanne in etwas Öl anbraten, dabei eine weitere Knoblauchzehe feingeschnitten oder zerdrückt dazugeben. Nach etwas Zeit die Champignons dazugeben und mit anbraten. Gegen Ende die Bambussprossen ebenfalls dazugeben und kurz mit anbraten. Das Gemüse in eine Schale füllen und zur Seite stellen.

Den Reiswein mit dem Zucker und dem Reisessig sowie der Stärke verrühren.

Etwas Öl in der Pfanne erhitzen und die Hähnchenstücke darin von allen Seiten kross anbraten. Das Gemüse wieder dazugeben.

Das Tomatenmark hinzufügen und kurz mit anbraten, dann mit der Reiswein-Zucker-Essigmischung ablöschen. Gut verrühren und kurz aufkochen lassen. Die Sauce sollte sehr stark andicken, eventuell mit etwas Wasser zu einer guten Konsistenz rühren.

Die Banane in Scheiben schneiden und diese noch einmal halbieren. Die Pfirsiche in Stücke schneiden und zusammen mit den Bananenscheiben unter die Gemüse-Hähnchen-Masse heben.

Mit Reis servieren.


Kommt gut durch die Woche,
alles Liebe

Eure



0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Wenn Du magst, dann hinterlasse mir doch einen Kommentar – ich würde mich freuen!

Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von Dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google.

 

Beliebte Beiträge

Ich gehöre auch zu...

Köstlich & Konsorten