Italienische Sauerkirschtarte

Als Volker vor einiger Zeit fragte, welche Blogger denn auf eine kulinarische Weltreise Lust haben, war klar, da muss ich dabei sein. Wer mir schon länger folgt, der kennt meine Leidenschaft fürs Reisen und für neue, fremde Rezepte und ganz generell meine Experimentierlaune. Meine beiden kulinarischen Weltreisen (diese und diese) sind bereits wieder viel zu lange her! Da wird es dringend Zeit für eine neue Reise und so schließe ich mich dieser Aktion sehr gerne an.

Bei dieser neuen Blogaktion gibt es jeden Monat ein Land und dazu viele verschiedene Rezepte diverser Blogger. Los geht es im März mit Italien. Italien war bei beiden meiner Weltreisen bereits vertreten, einmal mit Daniel Loftus Apfel-Timbale mit Pinienkernen und einmal mit den gegrillten Lammkoteletts mit Bohnen, einem Rezept, das mein Schwiegervater ausprobiert und verbloggt hatte.

Zu Italien fallen mir sofort etliche Rezepte ein. Ich liebe ja Vorspeisen ganz besonders und könnte Antipasti zu jeder Zeit essen. Und auch Hauptspeisen kommen mir ebenfalls viele in den Sinn. Die italienische Küche ist eben einfach gar nicht mehr wegzudenken. Pizza, Pasta, oh amore!

Zunächst zeige ich Euch heute aber ein süßes Rezept, das ich ausprobiert habe ‒ eine Sauerkirschtarte. Zu einem knusprigen Mürbeteig gesellen sich hier eine feine Vanillecreme und karamellisierte Sauerkirschen. Es gibt aber auch noch ein zweites Gericht bei mir auf dem Blog: Ein köstliches Risotto!




Zutaten für eine Tarte:

500 g Sauerkirschen, entsteint
125 g Zucker

1 Ei
2 weitere Eigelb
185 g Zucker
1 Prise Salz
125 g Butter
375 g Weizenmehl

250 ml Milch
1 Vanilleschote
3 Eigelb
60 g Zucker
2 EL Stärke

Zubereitung:

Die Kirschen mit dem Zucker in einem kleinen Topf zum Kochen bringen und unter gelegentlichem Rühren einkochen lassen, bis die Kirschen weich sind, zerfallen, andicken und leicht karamellisieren. Zum Abkühlen lassen zur Seite stellen.

Das Ei mit den zwei Eigelb, Zucker und Salz schaumig rühren, dann die Butter unterrühren. Das Mehl einrühren, bis sich ein glatter Teig bildet. Diesen in zwei Stücke teilen, das eine etwas größer als das andere. Beide zu einer Scheibe ausrollen und getrennt in Frischhaltefolie wickeln und kühlstellen.

Für die Vanillecreme die Milch und das Mark der Vanilleschote in einen kleinen Topf geben und erhitzen. Von der Platte nehmen.

Die drei Eigelb mit dem Zucker und der Stärke zu einer hellen, dicken Masse verquirlen, dann nach und nach die heiße Milch einrühren. Die Mischung zurück in den Topf geben und bei schwacher Hitze unter Rühren köcheln lassen, bis sie dick wird. Abkühlen lassen.

Den Backofen auf 180 Grad Ober- und Unterhitze vorheizen. Eine Tarteform einfetten und mit Mehl bestäuben. Die größere Teigplatte in Tarteform ausrollen und in die Form legen, rundherum andrücken. Mit der Vanillecreme bedecken, dann die Kirschen darauf verteilen.

Die zweite Teigplatte ausrollen, in Streifen schneiden und diese über die Tarte legen.

In 40-45 Minuten goldbraun backen und servieren.


So, dann möchte ich Euch natürlich nun auch alle anderen Beiträge zeigen, die zur ersten Etappe unserer Reise gehören.

Blogger Aktion "Die kulinarische Weltreise von @volkermampft groß

Mit dabei sind:


2x Brittas KochbuchBrotwein2x Chili und Ciabatta Du findest mich in der KücheGenussAtelierLangGourmandiseheute gibt es... Keks & Koriander   ‒ 2x Küchenlatein 2x Küchenliebelei Mein wunderbares ChaosPaprika meets KardamomThe Apricot LadyThe Gourmet ApronÜbersee MädchenVolkermampftZimtkringel




0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Wenn Du magst, dann hinterlasse mir doch einen Kommentar – ich würde mich freuen!

 

Beliebte Beiträge

Kurz notiert: