Bao-Brötchen mit Hähnchenfüllung

Ich habe eine Schwäche für Teigtaschen. Ob Ravioli, Cornish Pasties oder Dim Sum, wann immer es irgendwo irgendeinen Teig mit leckerer Füllung gibt, dann bin ich dabei. Besonders letztgenannte Köstlichkeiten sind in den letzten Jahren eines meiner absoluten Lieblingsessen geworden. Schon die wörtliche Übersetzung für diese kleinen Leckereien löst bei mir ein freudiges Gefühl aus: das Herz berühren.



Bei mir gibt es heute das Rezept für Bao-Brötchen. Diese Hefeteilchen werden in Dampf gegart und sind wunderbar weich-fluffig und dann würzig-aromatisch gefüllt. Das Grundrezept habe ich von Jennifer Joyce. Mittlerweile habe ich bereits zwei Kochbücher von ihr und liebe ihre Ideen und Rezepte sehr. Natürlich war das Rezept, wie meistens bei mir, nur grober Leitfaden und ist kräftig abgewandelt. Gefüllt werden die Brötchen mit Hähnchenfleisch, Lauch und Champignons, in einer pikanten Sauce.


Zutaten für 16 Bao-Brötchen

für den Teig:

350 g Mehl (plus mehr zum Ausrollen)
2 EL Zucker
eine Prise Salz
2 TL Backpulver
1,5 TL Trockenhefe
200 ml warmes Wasser
2 EL Erdnussöl

für die Füllung:

500 g Hähnchenoberkeulen, ohne Haut und Knochen
3 TL Öl*
150 g Lauch
100 g Champignons
3 EL Hoisin-Sauce
3 TL dunkle Sojasauce
2 EL Honig
1/2 TL Fünf-Gewürze-Pulver
1/2 TL Chiliflocken
1 TL Stärke, in 3 TL Shaoxing (chinesischem Reiswein) aufgelöst

außerdem nach Geschmack Chilisauce oder Chiliöl zum Servieren

*da ich von meinem Metzger auf dem Markt nur Hähnchenkeulen mit Haut und Knochen bekommen habe, habe ich diese selbst entbeint und die Haut abgezogen. Diese habe ich ausgelassen und zum Braten das Fett verwendet. Alternativ kann man aber jedes Pflanzenöl nach Geschmack verwenden.

Zubereitung:

Alle trockenen Zutaten für den Teig in einer Rührschüssel vermischen. Öl und Wasser zugeben und mit den Händen oder einem Handrührgerät zu einem glatten Teig verkneten. An einem warmen Ort für 1–2 Stunden gehen lassen.

Das Hähnchenfleisch in kleine Stücke schneiden. Das Fett in einer Pfanne erhitzen und das Fleisch rundherum knusprig und goldbraun anbraten. Den Lauch fein schneiden und kurz mit anbraten. Die Pilze fein hacken und ebenfalls zugeben. Alle übrigen Zutaten für die Sauce zugeben und kurz einköcheln lassen. Die Masse abkühlen lassen.
Den Teig nach dem Gehen durchkneten und in 16 Portionen teilen. Jede Portion zu einem Kreis (⌀ etwa 7,5 cm) ausrollen, je 2 TL der Füllung in die Mitte geben und den Teig darüber wie eine Knospe verschließen. Die Brötchen mit der Naht nach unten auf ein kleines quadratisches Stück Backpapier legen.

Die gefüllten Brötchen portionsweise in einen Dampfkorb oder einen Dampfgarer legen. Dabei sollten sich die einzelnen Brötchen nicht berühren. 10–15 Minuten dämpfen und dann mit Chilisauce oder Chiliöl servieren.




Vergesst Muttertag – heute ist Teigtaschentag! Dieser Tag ist so wunderbar lecker, da ist alles andere egal. Heute gibt achtzehn ganz unterschiedliche Rezepte für die leckersten Teigtaschen aus aller Welt:

Kleiner Kuriositätenladen Manti | Türkische Teigtaschen mit Joghurtsauce und Paprikabutter
USA kulinarisch Sweet Potato & Chorizo Empanadas
Kartoffelwerkstatt Polnische Piroggi - Gefüllte Kartoffelteigtaschen
Jankes*Soulfood Ashak - Afghanische Teigtaschen mit Lauch, Joghurt & Hackfleischsauce
Gernekochen Gyozas
Ina Is(s)t Karjalanpiirakka - Finnische Roggen-Teigtaschen
Lebkuchennest Oyaki mit grüner Curryfüllung
Küchenmomente Tiropitakia Kourou (Griechische Schafskäse-Teigtaschen)
Teekesselchen Genussblog Poptarts (vegan)l
kohlenpottgourmet Knishes mit Salsiccia und Röstpaprikafüllung
zimtkringel Marokkanische Briouat
Ye Olde Kitchen Dampfbrötchen mit Spargelfüllung
volkermampft Lukhmi als Samosa Alternative - vegetarisch und mit Fleischfüllung
SavoryLens Hamantaschen - jüdisches Gebäck zu Purim
Jessis Schlemmerkitchen Topfentascherln - Blätterteigtaschen mit Quarkfüllung
Labsalliebe Kelaneh - Gefülltes Lavash Brot aus der Pfanne
S-Küche Ravioli alla Burrata



Lasst es Euch gut gehen!
Eure


12 Kommentare:

  1. Hallo meine liebe Marie-Louise,

    Bao-Brötchen *herzchenindenaugenhab* ! Damit hast Du mich sofort am Tisch sitzen ! Und die Füllung klingt sooo lecker - also rück mal und reich mir mal bitte ein Körbchen voll von Deinen fluffigen Baos !

    Liebsten Gruß *kau*
    Stephie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. *macht Platz und deckt alles für ein Dim Sum/Bao-Brötchen-Frühstück*

      Liebste Grüße zu Dir, liebe Stephie!

      Löschen
  2. Die sehen ja so herzhaft lecker aus und ich hätte gute Lust darauf mich an deinen Tisch dazu zu setzen. LG Dani

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das freut mich, liebe Dani! Natürlich ist noch Platz!

      Löschen
  3. Liebe Marie-Louise, ich würd mich dann gleich mal dazu setzen, wenn es recht ist?! Ich liebe Dim Sum!
    Grüßle
    Simone

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Marie-Louise,
    da hast du aber etwas ganz Feines aus deinem Dampfkorb gezaubert! Ist für mich auch noch ein Plätzchen am Tisch frei?
    Herzliche Grüße
    Tina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, die Dampfkörbe waren eine gute Investition! : ) Und natürlich ist für Dich immer Platz!

      Löschen
  5. Oooh, ich liebe diese kleinen gedämpften Brötchen, damit könnte ich mich gnadenlos überfuttern! Deine Variante sieht absolut fantastisch aus!

    AntwortenLöschen
  6. Hallo Marie-Louise,

    ich liebe diese Bällchen. Die Kunst ist es ja, Füllung und Teig ausgeglichen hinzubekommen und die Fotos sehen so aus, als hättest Du es perfelt hinbekommen.

    LG Volker

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Lieber Volker,
      ja, das ist tatsächlich immer schwer. Zu viel Füllung und der Teig reißt ein, zu wenig Füllung und man ist traurig. Aber ich habe es ganz praktisch gelöst und die Reste der Füllung einfach dazugestellt, so konnte man sich noch nachnehmen! :D

      Liebe Grüße
      Marie-Louise

      Löschen

Wenn Du magst, dann hinterlasse mir doch einen Kommentar – ich würde mich freuen!

Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von Dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google.

 

Beliebte Beiträge

Ich gehöre auch zu...