Maccheroni mit Käse, Pilzen & Knoblauch-Bröseln


“Take and make a thynne foyle of dowh. and kerve it on peces, and cast hem on boillyng water & seeþ it wele. take chese and grate it and butter cast bynethen and above as losyns. and serue forth.”
– mittelenglisches Rezept für “Makerouns” (14. Jahrhundert)


Ein London-Kochbuch und ich entscheide mich ausgerechnet für Mac and Cheese? Ja. Denn abgesehen davon, dass London, diese wundervolle Stadt, Küche aus aller Welt zeigt und es auf den unzähligen Streetfoodmärkten eine riesige Bandbreite internationaler Spezialitäten gibt, stammt Macaroni and Cheese aus ... England! Natürlich hat es sich immer wieder stark verändert, wurde abgewandelt, importiert und wieder exportiert, ist daher aber im London-Kochbuch bestens aufgehoben. Mit frischen Pilzen, englischem Cheddar und aromatischen Knoblauch-Thymian-Bröseln ist es eine kulinarische Freude.

{Das Rezept stammt aus dem Buch Made in London von Leah Hyslop, S. 146. Dieses Buch habe ich als kostenfreies Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt bekommen. Eine weitere Bezahlung ist nicht erfolgt. Meine Meinung ist unbeeinflusst.}

Zutaten:

250 g gemischte Pilze, geviertelt
2 EL Olivenöl
1 EL Thymianblättchen, fein gehackt
Salz und Pfeffer

250 g Maccheroni

50 g Butter
50 g Mehl
1/2 TL englisches Senfpulver
600 ml Milch
100 g reifer Cheddar, gerieben
100 g Gruyère, gerieben
50 g Parmesan, gerieben

für die Brösel

2 Zweige Thymian
1 EL Olivenöl
1 EL Butter
1 Knoblauchzehe
50 g Semmelbrösel

Zu den Zutaten:

Leider hatte ich übersehen, dass ich kein Senfpulver mehr hatte und wollte dafür nicht noch einmal extra los. Ich habe stattdessen einen EL scharfen Senf verwendet.

Zubereitung:

Den Ofen auf 200 Grad Umluft vorheizen. Pilze, Öl und Thymian mit Salz und Pfeffer auf einem Backblech vermengen und 20 Minuten goldbraun rösten, dabei ggf. wenden. Zur Seite stellen.

Die Maccheroni in der Zeit in Salzwasser garen und abgießen.

Die Brösel zubereiten: Dafür Thymian und Knoblauch hacken. Öl und Butter in einer Pfanne erhitzen und Thymian, Knoblauch und Semmelbrösel darin rösten. Zur Seite stellen.

Für die Sauce die Butter in einem Topf zerlassen. Das Mehl und das Senfpulver zugeben und unter Rühren anschwitzen. Nach und nach unter ständigem Rühren die Milch zugeben, bis eine glatte, klümpchenfreie Sauce entstanden ist. Aufkochen lassen. Dann die drei Käsesorten zugeben, den Topf von der Platte nehmen und unter Rühren den Käse schmelzen lassen.

Die Nudeln und die Pilze in die Sauce geben und alles vermischen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Mit den Bröseln servieren.


Zur Zubereitung:

Die Zubereitungsanweisung ist für mich vollkommen klar und logisch. Es ist für mich ein sehr stimmiges Rezept, da alles gut zusammenpasst. Während die Pilze backen kann man die Nudeln kochen, während die Nudeln kochen die Brösel zubereiten und gleichzeitig auch schon die Sauce ansetzen.

Das Ergebnis:

Schon die Zubereitung macht Freude. Beim Braten der Brösel duftet es hervorragend nach Thymian und Knoblauch! Und die verschiedenen Käsesorten erfreuen mein Herz auch enorm.
Das Ergebnis ist genau richtig: Nicht zu schwer, aber trotzdem super käsig und cremig! Die Menge ist „für 4–6 Portionen, je nachdem, wie viel Käse der Magen verträgt“ und das stimmt absolut. Wir haben jeweils eine große Portion als Abendessen gehabt und jeweils eine weitere (zu) große Portion als Mittagessen im Büro am nächsten Tag.


Lasst es Euch gut gehen!
Eure


0 Kommentare:

Kommentar posten

Wenn Du magst, dann hinterlasse mir doch einen Kommentar – ich würde mich freuen!

Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von Dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google.

 

Bisher verfasst...

Blogaktionen


Geschirr mit Geschichte


Beliebte Beiträge

Ich gehöre auch zu...