Möhrensalat mit Datteln

„Der Lohn guter Werke ist wie Datteln: spät reifend und süß.“

 – Talmud

 


 
 
Datteln gehören schon seit langer Zeit zu meinen liebsten Trockenfrüchten, besonders wenn sie richtig schön weich und klebrig sind. Umso erfreuter war ich, als ich erfuhr, dass Datteln in der Spätschwangerschaft viele positive Eigenschaften zugesagt werden: Eine jordanische und eine iranische Studie untersuchten den Zusammenhang vom Konsum von täglich sechs Datteln ab der 36. Schwangerschaftswoche und einer verkürzten Geburtsphase und konnten mit beeindruckenden Zahlen aufwarten. Natürlich ist es kein allversprechendes Wundermittel und jeder Körper und jede Geburt ist unterschiedlich. Aber im schlimmsten Fall habe ich am Ende rund 168 Datteln gegessen, es gibt tragischere Dinge. Also esse ich Datteln, täglich. Datteln im Speckmantel sind da zwar eine ganz naheliegende Assoziation und sehr wohlschmeckend, für den täglichen Konsum aber vielleicht doch nicht ganz geeignet. Also versuche ich kreativ und abwechslungsreich Datteln in meinen Speiseplan einzubauen und das ein oder andere Rezept ist durchaus so gut, dass ich es gerne teile.

Dieser Möhrensalat bekommt durch die Datteln einen orientalischen Anklang und Frühlingszwiebeln bringen eine leichte Schärfe dazu. Ein bisschen Sesam, Balsamico-Essig und gutes Olivenöl und der Salat ist fertig! 

Für eine üppige Portion oder zwei kleine Beilagen:

2 mittelgroße Möhren
1 Frühlingszwiebel
6 Datteln
Salz, Pfeffer
Balsamico-Essig und Olivenöl
etwas Sesam

Zubereitung:

Die Möhren waschen, schälen und grob raspeln. Die Frühlingszwiebel putzen und in Ringe schneiden. Die Datteln grob hacken. Alles in einer Schale mischen, mit Salz und Pfeffer würzen und mit etwas Essig und Öl abrunden. Ein wenig Sesam darüber streuen und servieren.



 
Lasst es Euch gut gehen!
Eure










0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Wenn Du magst, dann hinterlasse mir doch einen Kommentar – ich würde mich freuen!

Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von Dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google.

 

Bisher verfasst...

Blogaktionen


Geschirr mit Geschichte


Beliebte Beiträge

Ich gehöre auch zu...