Käse-Kirsch-Streusel-Kuchen

streusel, n. und m., was gestreut oder zum streuen bestimmt ist. [...]  
2) 'klümpchen aus (geröstetem) mehl, butter und zucker, die auf den kuchen gestreut werden' [...] davon abkürzend für streuselkuchen: willst du streusel oder blos mit zucker und zimt? Fontane ges. w. (1905) I 5, 20. dazu die zusammensetzung streuselkuchen, m.: es gab daher einen groszen sträuszelkuchen zum frühstück Eichendorff s. w. 12, 243 Kosch.

 – Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm

Dass Streusel alles besser machen – da sind wir uns bestimmt einig! So wird selbst Käsekuchen mit Streuseln noch ein bisschen besser. Falls ihr nach dem Weltkäsekuchentag also noch nicht genug habt, habe ich heute noch einmal einen absoluten Klassiker für Euch. Als meine beste Freundin uns nun das erste Mal seit der Geburt des kleinen Blaubeermädchens besucht hat, habe ich diesen Kuchen gebacken. Er erinnert mich an meine eigene Kindheit, denn mein Vater hat, wenn ich mich richtig erinnere, einen ganz ähnlichen Kuchen früher gebacken. Cremige Käsekuchenmasse, am besten einen Tag durchgezogen und kühlschrankkalt, mit Kirschen, süßem Mürbeboden und knusprigen Streuseln, das ist das Käsekuchenparadies!
 


Zutaten für eine Springform (24-26 cm Durchmesser)

1 Glas Kirschen
 
275 g Mehl
1 TL Backpulver
125 g Zucker
150 g Butter
Mark einer halben Vanilleschote oder entsprechend Vanilleextrakt

125 g Zucker
2 Eier
500 g Quark (20 % Fett)
1 Packung Vanille-Puddingpulver
4 EL Zitronensaft
Mark einer halben Vanilleschote oder entsprechend Vanilleextrakt
 
Zubereitung:
 
Die Kirschen abgießen und gut abtropfen lassen. Den Ofen auf 180 Grad Umluft vorheizen.
 
Für den Mürbe- bzw. Streuselteig das Mehl mit dem Backpulver und der Vanille vermischen. Den Zucker sowie die Butter (in kleinen Stücken) zugeben und alles zu einem Teig verkneten. 

Eine Springform fetten und mit Backpapier auskleiden. Dann 2/3 des Teiges als Boden in der Form verteilen, dabei einen kleinen Rand hochziehen.

Zucker, Eier und Quark in einer Schüssel miteinander verrühren. Vanille-Puddingpulver und Zitronensaft sowie Vanille unterrühren.

Die Kirschen auf dem Teigboden verteilen, dann die Quarkmasse darauf geben und glatt streichen. Den restlichen Teig als Streusel auf der Quarkmasse verteilen. Den Kuchen dann im Ofen rund 60 Minuten backen, bis die Streusel goldbraun sind und die Quarkmasse darunter fest ist. Abkühlen lassen. 

Am besten schmeckt (mir) der Kuchen am zweiten Tag, kalt aus dem Kühlschrank.



 
Lasst es Euch gut gehen!
Eure










0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Wenn Du magst, dann hinterlasse mir doch einen Kommentar – ich würde mich freuen!

Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von Dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google.

 

Bisher verfasst...

Blogaktionen


Geschirr mit Geschichte


Beliebte Beiträge

Ich gehöre auch zu...