Ingwer-Rosmarin-Infus mit Löwenzahn

Eigentlich bin ich ja ein Winterkind. Und dennoch freue ich mich nun, dass es langsam wieder wärmer wird ‒ und auch, dass man draußen sitzen und essen kann. Besonders seit wir im letzten Jahr in unsere Bärenhöhle gezogen sind und nun einen eigenen Balkon haben, genieße ich das sehr. Morgens den Kaffee im Sonnenschein zu trinken oder abends mit Freunden mit einem Bier oder Wein den Abend ausklingen zu lassen, das macht für mich den Sommer aus.

Wie passend, dass es heute in unserer Mai-Blogaktion von Lecker für jeden Tag um Sommer-Getränke geht! Es ist eins meiner allerliebsten Themen! Eistee, Limonade, Cocktails ‒ es gibt so viele tolle Möglichkeiten. Für mich dürfen solche Kaltgetränke gerne außergewöhnlich sein. Auch wenn ich unterwegs bin, neue Städte oder Cafés erkunde, dann probiere ich mich am liebsten durch die Auswahl hausgemachter Limonaden und ähnlicher Erfrischungen.

Auch auf meinem Blog war ich schon kreativ: Kennt ihr schon den Earl-Grey-Gin-Cocktail oder die Grapefruitlimonade? Und letztes Jahr habe ich sogar einmal versucht, Tonic Water selbst zu machen! Ihr merkt vielleicht schon anhand der Auswahl meinen Geschmack: Bitter, scharf, sauer, das sind meine liebsten Richtungen. Gerne mit Rosmarin und Ingwer, wenn alkoholisch dann gern mit Gin.

Lange Rede, kurzer Sinn: Es gibt heute ein ganz einfaches aber unglaublich leckeres Rezept! Mein Ingwer-Rosmarin-Infus mit Löwenzahn und Vanille ist ein kinderleichter, erfrischender Durstlöscher. Das Prinzip eines Infus ‒ oder Aufguss ‒ klingt erst einmal nicht sehr spannend. Verschiedene Kräuter und/oder andere Zutaten werden mit heißem Wasser aufgegossen, alles wird ziehen gelassen und dann abgesiebt. Der konzentrierte Aufguss wird dann später mit Wasser gemischt.



Zutaten für rund einen halben Liter Infus:
(wird später im Verhältnis 1:4 gemischt)

400 ml Wasser
100 g geriebener Ingwer
10 Löwenzahnblüten
3 Zweige Rosmarin
Mark einer halben Vanilleschote
Saft einer großen Zitrone (rund 75 ml)

zum Servieren:
Eiswürfel, Zitronenscheiben, Wasser, ...

Zubereitung:

Das Wasser aufkochen lassen.
Ingwer, Löwenzahnblüten, Rosmarin und Vanillemark in einen Topf geben und mit dem heißen, nicht mehr kochenden Wasser übergießen. Ziehen lassen, bis das Wasser abgekühlt ist, also mehrere Stunden. Dann den frisch gepressten Zitronensaft hinzufügen und alles durch ein feines Sieb gießen. Die konzentrierte Flüssigkeit kalt aufbewahren.

Zum Servieren rund 50 ml des Aufguss mit 200 ml Wasser aufgießen, nach Geschmack mit Eiswürfeln, Zitronenscheiben, Ingwerscheiben oder Rosmarinzweigen garnieren und genießen.

Ich mag es am liebsten mit Sprudelwasser, Johann Friedrich bevorzugt stilles Wasser (und ein bisschen Zucker). Ich finde es ungesüßt einfach großartig und total erfrischend!


Das Rezept kann man ganz einfach abwandeln, mit anderen Kräutern ergänzen und kreativ werden. Welche Kombinationen könnt ihr Euch noch so vorstellen? Ich denke, ich werde mal eine mit Lavendel ausprobieren...


Mehr tolle Rezepte gibt es heute auch bei:

Ani's bunte Küche: Waldbeer-Eistee
Applethree: Sommer Gin Tonic
Blackforestkitchen: Aprikosentraum
Die Küchenwiesel: Zitrus-Ingwer-Eistee
FaBa-Familie aus Bamberg: Erdbeer-Rhabarber-Schorle 
Fränkische Tapas: Chabeso
Jessis Schlemmerkitchen: Ananas-Eistee mit Kokos-Eiswürfeln
Julz kocht:  Himbeer-Mule mit Basilikum
Kathys Küchenkampf: Low Carb Lonkero
kohlenpottgourmet: Pink Gin Drink ‒ Grapefruit trifft Gin
Küchenliebelei: Ingwer-Rosmarin-Infus mit Löwenzahn
Küchenmomente: Erdbeer-Mojito-Bowle
Labsalliebe: Ab Havij Bastani ‒ Karottensaft Float
LiebDings: Caesar’s Icetea
ÜberSee-Mädchen: Fruchtiger Nektarinen-Eistee


Lasst es Euch gut gehen!
Eure



 

16 Kommentare:

  1. Hallo Marie-Luise,
    klingt nach der totalen Erfrischung ! Richtig toll gefällt mir, dass Dein Drink ohne Süße auskommt- sagt mir total zu und wird probiert !
    Danke !
    Ganz lieben Gruß,
    Stephie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke liebe Stephie für den Kommentar!
      Ich freue mich, dass Dir das Rezept gefällt und ich vermisse hier wirklich nichts. Durch Löwenzahn und Vanille hat das ganze eine minimale Süße, ist aber einfach super erfrischend! : )

      Löschen
  2. Liebe Marie-Louise, das ist ja ein tolles Rezept und ich finde einen "Infus" spannend. Das kenne ich nämlich noch nicht. Dein Rezept werde ich auf jeden Fall schnell ausprobieren solange es bei uns noch die Löwenzahnblüten gibt. Liebe Grüße Silke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, eine perfekte Verwendung für den Löwenzahn, wenn man auf die Pusteblumen später verzichten kann ;)

      Löschen
  3. Liebe Marie-Louise,
    dein Getränk ist für uns ein perfektes Sommergetränk.
    Es bietet alles was man braucht um den Durst zu löschen und guten Geschmack zu haben.
    Liebe Grüße Marie

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Marie-Louise,
    ich lerne heute richtig etwas dazu... Chabos, Lonkeros und nun Infus das alles kannte ich bisher nicht. Dein Rezept hört sich super erfrischend an und wird, wie alle anderen Getränke auch, bestimmt bald auf unserer Terrasse zur Abkühlung getrunken. Danke für das tolle Rezept.
    Sonnige Grüße
    Tina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, die Getränke-Vielfalt heute ist wirklich umwerfend, finde ich auch! So eine tolle Sammlung!
      Liebe Sommergrüße!

      Löschen
  5. Liebe Marie-Louise,
    dein Rezept ist heute eins der letzten die ich mir durchlese. Mir qualmt ja schon richtig der Kopf von dem vielen neuen Wissen. Dein Getränk hat meine Aufmerksamkeit aber nochmal richtig geweckt. Löwenzahn, Rosmarin, Vanille und Ingwer. Das klingt richtig richtig richtig grandios und wird asap ausprobiert.
    Sonnige Grüße aus Bielefeld
    Julz

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, lieber Julz, für Deine lieben Worte! Ich hoffe es wird Dich so begeistern wie mich. Ich hoffe also, Du konntest Dich nach den Strapazen der heutigen Beiträge noch entspannen...vielleicht ja schon mit dem ersten Drink? Lass es Dir gut ergehen!

      Löschen
  6. Dein Rezept klingt so außergewöhnlich, auf dem ersten Anblick dachte ich es ist eine Zitronenlimonade mit Rosmarin. Ingwer darf bei mir nie zuviel sein, es ist mir oft zu scharf aber Löwenzahn habe ich noch nie in Getränken probiert. Nach unserem Umzug ist der neue Garten eine chaotische wilde Landschaft mit ganz viel Löwenzahn, vllt sollte ich mal mit der Ernte anfangen.

    Liebe Grüße
    Jessi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Jessi!
      Hier ist der Ingwer sehr dominierend und tatsächlich wird das Getränk dadurch scharf...für Dich müsste es dann sicher weniger davon sein! Vielleicht dafür ja ein bisschen mehr Löwenzahn, der war nämlich eher dezent hier!

      Liebe Grüße!

      Löschen
  7. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

    AntwortenLöschen
  8. Hallo Marie-Louise, ich muss gestehen, dass ich zuvor noch nie von einem Infus gelesen habe - danke für die Inspiration! Viele Grüße vom Bodensee, Isabelle

    AntwortenLöschen
  9. Ah jetzt hab ich auch dein Tonic Water Rezept entdeckt! Ich liebe ja deine Kreativität, da kommt man auch mal auf neue Geschmäcker :)

    AntwortenLöschen

Wenn Du magst, dann hinterlasse mir doch einen Kommentar – ich würde mich freuen!

Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von Dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google.

 

Beliebte Beiträge

Ich gehöre auch zu...

Köstlich & Konsorten