Eierlikör-Muffins



In zwei Wochen ist bereits Ostern. Kommt ihr Euch auch immer so alt vor, wenn ihr Euch bei dem Gedanken ertappt: "Meine Güte, wo ist denn schon wieder die Zeit hin?" Und dabei ist Ostern in diesem Jahr ja wirklich spät! Schon längst ist der Frühling da, die Eisdielen sind geöffnet, der Bärlauch wächst und die Blumen blühen!

Falls ihr noch Ideen für Ostern sucht, dann habe ich heute genau das richtige Rezept. Ich habe Muffins gebacken, getarnt als Mini-Guglhupfe. Innen schön saftig, außen mit knackiger Schokolade! Wer kann da schon widerstehen?



Diese Muffins finde ich immer wieder richtig hübsch. Das Geheimnis liegt hier in den Silikonförmchen. Wenn man diese später mit flüssiger Schokolade füllt und die Muffins wieder in die Form drückt, erhält man den wunderschönen Guss. Das habe ich bei den Mini-Guglhupfen vor einigen Jahren schon einmal gemacht, da war es noch ein bisschen besser gelungen. Die Muffins schmecken aber auch mit normalem Guss ganz wunderbar lecker, da bin ich sicher!



Für 12 Muffins:


100 g Butter
50 g Zucker
2 Eier
130 g Mehl
1 TL Backpulver

100 ml Eierlikör

rund 150 g Schokolade nach Wahl

Zubereitung:

Die Butter mit dem Zucker schaumig schlagen. Die Eier unterrühren.

Mehl und Backpulver separat vermischen und unter die Eiermasse rühren. Den Eierlikör unterheben.

Den Teig in leicht gefettete Silikonförmchen geben. Bei 185 Grad Ober- und Unterhitze für 20 Minuten backen.

Die Muffins aus dem Ofen nehmen und abkühlen lassen. Aus der Silikonform lösen und ganz abkühlen lassen.

Schokolade nach Wahl schmelzen und die Muffinförmchen reinigen.

Nun die geschmolzene Schokolade in die Förmchen geben (das klappt wirklich nur mit Silikonformen!) und die Muffins wieder in die Form drücken.

Nun kalt stellen, am besten über Nacht. So härtet die Schokolade aus und man erhält diese wunderbare Schokoladenoberfläche.

Dann vorsichtig aus der Form lösen und genießen!


Falls ihr noch mehr leckere Rezeptideen sucht, für Ostern oder die Zeit drumherum:  Heute präsentieren wir Euch mal wieder eine Menge unterschiedlicher Rezepte.



Schaut vorbei bei:

Ani’s bunte Küche: Lachs-Spinat Mini Quiche
Applethree: Herzhaft gefüllter Osterkranz
BackIna: Ostertorte “Speckled Egg Cake”
Backmaedchen 1967: süsse Spiegeleier Tartelettes
carry on cooking: Veganer Hefezopf
coconut&cucumber: Cocktail Honey Bunny
Fausba: Saftiges Karottenbrot und Karottenkekse
Fränkische Tapas: Fränkischer Lammbraten
Haus und Beet: Das leckere weiche Mischbrot mit Hefe
Kleines Kuliversum: Kuku Sabzi - persisches Kräuteromelette
kohlenpottgourmet: Karotten-Käsekuchen
Küchenmomente: Süße Osterlämmer aus Hefeteig
Labsalliebe: Orientalische Lammkrone für Ostern
Linal’s Backhimmel: Klassisches Osterbrot
Sommermadame: Hefezopf mit Orange


Lasst es Euch gut gehen!
Eure














8 Kommentare:

  1. Liebe Marie-Louise,
    wie du ja weißt, bin auch ich ein großer Fan dieser kleinen Kuchen - besonders wenn Eierlikör im Spiel ist und sie so einen schicken Schokoguss haben :-) .
    Herzliche Grüße
    Tina

    AntwortenLöschen
  2. Endlich ein Rezept mit Eierlikör ! Ich liebe den nämlich und bei Deinen kleinen Muffin-Gugln finde ich toll, dass man nur wenig Zutaten benötigt und sie phantastisch aussehen. Lecker !!!
    Hab wunderschöne Ostertage, alles Liebe,
    Stephie

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Marie-Louise,
    die Minis sehen köstlich aus.
    Da ich keinen Eierlikör mag, würde ich warscheinlich Baileys nehmen ;)
    Liebe Grüße sendet
    Marie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Marie,

      mit Baileys kann ich mir das auch richtig gut vorstellen! Man muss aber natürlich auch keinen Alkohol nehmen. Buttermilch schmeckt auch super gut im Teig!

      Liebe Grüße
      Marie-Louise

      Löschen
  4. Deine Mini-Gugelhupfe sind super süß! Vielen Dank für das tolle Rezept! Lieben Gruß, Urs

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Marie-Louise,
    oh, wie lecker! Mit Eierlikör kriegt man mich immer ;)
    Und die hübsche Glasur in der Silikonform wollte ich auch schon lange mal ausprobieren - hab mir nur bisher noch nicht rangetraut... Dein Rezept werde ich also zu Ostern mal testen!
    Liebe Grüße,
    Ina

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Marie-Louise,
    Deine Mini-Kuchen sehen echt toll aus und werden definitiv probiert.
    Es fehlen allein die Förmchen, aber die tun dem Geschmack ja keinen Abbruch.
    Danke für den Beitrag und das leckere Rezept.
    Liebe Grüße und frohe Ostern.

    AntwortenLöschen
  7. Hallo Marie-Louise,
    die sehen ja traumhaft schön aus! Den Tipp mit dem Guss werde ich mir auf jeden Fall mal merken! Danke dafür :)
    LG,
    Jill

    AntwortenLöschen

Wenn Du magst, dann hinterlasse mir doch einen Kommentar – ich würde mich freuen!

Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von Dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google.

 

Beliebte Beiträge

Ich gehöre auch zu...