Garnelen-Küchlein mit Erdnuss-Chili-Sauce


Ich falle direkt mit der Tür ins Haus: Heute habe ich eine absolute Geschmacks-Sensation für Euch! Zarte, saftige Garnelenküchlein mit Ingwer und einer ganz leichten Süße, dazu eine Erdnuss-Chili-Sauce, die nussig-süß-sauer-scharf ist. Das alleine ist schon eine großartige Kombination. Dazu passen knackiger Salat, Rettich und eingelegte Ingwer-Gurken. Wer mag, der wickelt das ganze in hauchdünne chinesische Pfannkuchen.



Die Rezepte stammen allesamt – frei interpretiert – aus Jennifer Joyces My asian kitchen.


Zutaten

für die Sauce
100 g Zucker
100 g Reisessig
eine Prise Salz
2 mittelscharfe rote Chilischoten, in feine Ringe geschnitten
45 g geröstete, gesalzene Erdnüsse, gehackt
2 Schalotten, fein gehackt
15 ml Fischsauce






für 20 kleine Garnelenküchlein

35 g Palmzucker
20 ml Wasser

30 g Ingwer, grob gehackt
3 Schalotten, grob gehackt
eine Hand voll Basilikum und Petersilie,
500 g Garnelen
Schale von zwei Bio-Limetten
20 ml Fischsauce
Salz und Pfeffer

Öl

Zubereitung:

Für die Sauce den Zucker und den Reisessig mit einer Prise Salz in einen kleinen Topf geben und aufkochen. 5 Minuten köcheln lassen, bis die Masse sirupartig wird. Vom Herd nehmen und abkühlen lassen. Dann die Chili, die Erdnüsse, die Schalotten und die Fischsauce zugeben. Bis zur Verwendung abgedeckt ziehen lassen.

Für die Garnelenküchlein zunächst Palmzucker und Wasser in einem Topf aufkochen und zur Seite stellen. Ingwer, Schalotten, Basilikum und Petersilie in einer Küchenmaschine zerkleinern, bis eine stückige Paste entstanden ist. Garnelen und Limettenschale sowie Fischsauce zugeben und weiter verarbeiten, sodass alles verbunden ist, die Masse aber noch stückig ist. Mit etwas Salz und ordentlich Pfeffer würzen.

Aus der Masse 20 kleine Küchlein formen. In einer heißen Pfanne in etwas fett für eine Minute braten, dann mit dem Palmzuckerwasser bestreichen und weitere 2–3 Minuten braten. Die Küchlein sind so klein, dass sie nicht gewendet werden müssen.


Warm oder kalt mit der Erdnuss-Chili-Sauce servieren. Man kann die kleinen Garnelenküchlein wie beschrieben ganz wunderbar in Salat wickeln und in die Sauce dippen. Auch Rettich, eingelegte Gurken und/oder chinesische Pfannkuchen passen großartig dazu.



Für ein kleines Glas Ingwergurken

300 g kleine Gurken
1 EL Salz
2 TL helle Sojasauce
75 ml Reisessig
45 g Zucker
25 geriebenen Ingwer

Zubereitung:

Die Gurken in dünne Scheiben schneiden und in ein Sieb geben. Mit dem Salz bestreuen und für eine halbe Stunde ziehen lassen. Dann abspülen und trockentupfen.
Alle Zutaten in einem Weckglas mischen und die Gurkenscheiben zugeben. Abgedeckt für mindestens drei Stunden kaltstellen.



Mit diesen leckeren Garnelenküchlein reihe ich mich bei der heutigen Aktion von „All you need is...“ ein. Das Thema ist Streetfood und das haben Euch die anderen Blogs mitgebracht:

Jankes*Soulfood Kibbeling mit Joppiesauce
Kleiner Kuriositätenladen Hähnchen-Shawarma im Brotfladen mit Rotkohl-Krautsalat, Hummus & Safran-Joghurtsauce
Möhreneck Bulgurköfte mit Erbsenhummus
Kartoffelwerkstatt Gebratene Kartoffeln mit Cheddar-Cheese-Sauce und Pickels
Teekesselchen Genussblog Poutine-Variationen (vegan)
BackIna Poffertjes mit Beerenkompott
Applethree Low Carb Waffeln Rezept
Volkermampft Arancini di riso - das sizilianische Street-Food Highlight
zimtkringel Langós mit Gedöns
Kleines Kuliversum Sabich - Streetfood aus Israel
fräulein glücklich Kein Ende in Sicht {Gefüllte Fladenbrote}
Julz kocht Schokoladendonuts mit Salzkaramell
Brotwein Falafel selber machen - das Streetfood Rezept im Original
labsalliebe Baghali Pokhte - Gesundes Street Food aus Persien


Lasst es Euch schmecken und gut gehen!



Eure











17 Kommentare:

  1. Oh, Garnelenküchlein, wie fein! Erdnuss-Sauce gehört eh schon zu meinen Favoriten, also ich würde bei deinem (wenn auch virtuellen) Streetfoodstand auf jeden Fall viel Zeit verbringen!
    Liebe Grüße
    Simone

    AntwortenLöschen
  2. Ich glaube, die würde ich lieben! Die Kombination hört sich köstlich an. Lieben Gruß Sylvia

    AntwortenLöschen
  3. Mhhh, das klingt nach etwas, das ich dringend probieren sollte!
    LG Ina

    AntwortenLöschen
  4. Ich bin mir sehr sicher, dass ich mich mit einer großen Portion Garnelenküchein in eine Ecke setzen könnte und direkt im 7. Streetfood-Himmel wäre

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich würde eine Portion zum Tausch anbieten, liebe Steph!

      Löschen
  5. Die Garnelenküchlein sehen richtig super aus! Ich liebe asiatisch und Garnelen sowieso - das muss ich unbedingt mal probieren :-)
    Liebe Grüße,
    Ina

    AntwortenLöschen
  6. Boah - Ingwergurken. Die werde ich in jedem Fall nachmachen. Bin gerade fleißig am Fermentieren und ausprobieren. Garnelenküchlein sehen auch super aus und die Kombi hört sich wirklich lecker an. lg Dani

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, die waren eine spontane Entscheidung dazu und konnten uns sehr begeistern...

      Löschen
  7. Garnelen sind leider so gar nicht mein Fall, aber deine Küchlein sehen gut aus und werden bestimmt zahlreiche Fans finden. Ich nehme einfach die Soße und tunke die Ingwergurke hinein!
    Liebe Grüße, Julian

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ts, sowas aber auch! :O Nagut, mehr Garnelenküchlein für uns! Und Sauce und Gurken darfst Du natürlich gern nehmen! : )

      Löschen
  8. Ich habe mich gerade in die Ingwer-Gürkchen verliebt - die muss ich unbedingt mal machen. Asiatisch gibt es bei mir viel zu selten!
    Liebste Grüße Janke

    AntwortenLöschen
  9. Was für eine tolle Kombi, ich muss unbedingt Mal wieder Erdnuss Soße selber machen, und nun weiß ich auch wozu :)

    LG Volker

    AntwortenLöschen

Wenn Du magst, dann hinterlasse mir doch einen Kommentar – ich würde mich freuen!

Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von Dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google.

 

Beliebte Beiträge

Ich gehöre auch zu...