Mì xào chay ‒ Pasta mit Blumenkohl und Wirsing


 

“There is something so moreish and savoury about butter and fish sauce which turns this midweek dinner into a real treat.” 

‒ Uyen Luu

 

Blumenkohl gehörte noch nie zu meinen Lieblingsgemüsen. Ich verbinde damit kümmerliche Tiefkühlgemüse-Mischungen bei Tagesmüttern und verkochte Strünke in der Schulkantine. Erst seit kurzer Zeit und gutem Zuspruch meines Mannes gebe ich dem Blumenkohl öfter mal eine Chance ‒ und er überrascht mich immer wieder in seiner Vielfalt. Meine bisherigen Favoriten mit diesem Gemüse waren der Blumenkohlauflauf für meine Mama und die Pasta mit Pesto, Blumenkohl und Kapern.

 

Uyen Luu hat in ihrem Buch Vietnamese ein schnelles Rezept für Bandnudeln mit Blumenkohl mitgebracht. Der besondere Twist ist hier eine Sauce aus Fischsauce, Chili und Ahornsirup, die dem ganzen Gericht eine ganz eigene Note und einen absoluten umami-Geschmack gibt. Ich habe das Rezept ein bisschen für meine Küche und meinen Geschmack angepasst.

 


Für 2 Personen:

 

250 g Blumenkohl, ohne Blätter und größere Strünke gewogen
2 EL Pflanzenöl
Salz
 
3 EL Fischsauce
1 EL Chiliflocken
1,5 EL Ahornsirup
 
250 g Bandnudeln
1,5 TL Sesamöl
30 g Butter
2 Schalotten
3 Knoblauchzehen
100 g Wirsing
 
eine Hand voll Cashewkerne
Limettenspalten
 
Zubereitung:
 
Den Ofen auf 200 Grad Ober- und Unterhitze vorheizen. Den Blumenkohl in kleine Röschen zerteilen und mit dem Öl auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech geben. Salzen und in rund 25 Minuten gar backen, dabei ggf. wenden.
 

In der Zeit die restlichen Zutaten vorbereiten und abwiegen: Die Schalotten halbieren und in Ringe schneiden, die Knoblauchzehen in dünne Scheiben schneiden oder hobeln, den Wirsing putzen und in lange Streifen schneiden.

 

Die Cashewkerne in einer Pfanne anrösten, kurz abkühlen lassen, dann grob hacken. 

 

Die Nudeln in kochendem Wasser al dente garen. Vor dem Abgießen vom Kochwasser etwa 4 Esslöffel zur Seite stellen. Nach dem Abgießen mit dem Sesamöl mischen.

 

Fischsauce, Ahornsirup und Chiliflocken in einem kleinen Gefäß verrühren.

 

In einer großen Pfanne die Butter zerlassen, dann die Schalotten zugeben und in etwa 3 Minuten bei mittlerer Temperatur glasig dünsten. Dann die Temperatur hochstellen und Knoblauch sowie Wirsing mit den 4 EL Pastawasser zugeben und gemeinsam anbraten. Nach zwei Minuten die gerösteten Blumenkohlröschen zugeben und weitere 2 Minuten anbraten. Dann die Nudeln und die Fischsaucen-Ahornsirup-Mischung zufügen und für 3 Minuten unter Schwenken anbraten. 

 

Mit den Cashewkernen und einer Limettenspalte servieren.

 



 
Lasst es Euch gut gehen!
Eure










0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Wenn Du magst, dann hinterlasse mir doch einen Kommentar – ich würde mich freuen!

Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von Dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google.

 

Bisher verfasst...

Blogaktionen


Geschirr mit Geschichte


Beliebte Beiträge

Ich gehöre auch zu...