Sommerlicher Flammkuchen

„Nun hebt das Jahr die Sense hoch
und mäht die Sommertage wie ein Bauer.
Wer sät, muss mähen.
Und wer mäht, muss säen.
Nichts bleibt, mein Herz. Und alles ist von Dauer.“

 – Erich Kästner

 

 
Wie sehr ich dieses Gedicht von Erich Kästner liebe! Bereits im letzten Jahr um diese Zeit fühlte ich mich mit in diesen Worten gut aufgehoben, denn da hatte ich gerade meine Masterarbeit abgegeben („In Büchern liest man groß und breit, selbst das Unendliche sei nicht unendlich. Man dreht und wendet Raum und Zeit. Man ist gescheiter als gescheit, – das Unverständliche bleibt unverständlich.“). Mit diesem persönlichen Meilenstein sollte für mich und uns noch ein viel größeres Lebenskapitel beginnen, denn wir beschlossen, dass eigentlich ein guter Zeitpunkt für das Thema Nachwuchs sei. Nun ist das Hessenmädchen mit den Blaubeeraugen bereits zweieinhalb Monate alt und fast hätte ich darüber vergessen, dass die Sommerrunde von Saisonal schmecktʼs besser vor der Türe steht. Also einmal das Kind in die Trage gesetzt, durch den Garten spaziert und gesammelt, was dieser so hergibt. 

So entstand mein sommerlicher Flammkuchen mit Zucchini, Brombeeren, Burrata, Bacon und Honig. Der Teig ist im Handumdrehen gemacht und wird ganz dünn ausgerollt und bei hoher Temperatur knusprig gebacken. So schmelzen die Brombeeren und der Bacon wird kross. Burrata und Honig kommen erst nach dem Backen auf den Boden und verwandeln den Flammkuchen dann zu einem absoluten Genuss! 
 
Von der Zucchini braucht ihr für den Flammkuchen nur wenige Scheiben – schaut Euch also unbedingt noch nach weiteren Verwendungsmöglichkeiten für Zucchini um (ich biete Euch Zucchini-Apfel-Blätterteig-Rosen, eine Zucchini-Tarte mit Ricotta, Zucchini-Puffer mit Zucchini-Apfel-Chutney oder Schokoladen-Zucchini-Kuchen, um nur eine kleine Auswahl zu nennen). Schaut aber auch unten bei den verlinkten Blogs vorbei, da wartet mindestens ein Rezept mit Zucchini auf Euch!

 

Zutaten für einen Flammkuchen (Blechgröße; 1–2 Personen):
 
250 g Dinkelmehl
125 g Wasser
eine Prise Salz
2 EL Olivenöl
 
200 g Frischkäse
1/4 Zucchini
3 Streifen Speck (Bacon)
Salz, Pfeffer
eine Hand voll Brombeeren

1 Kugel Burrata
etwas Schnittlauch
etwas Honig
 
Zubereitung:
 
Mehl, Wasser, Salz und Olivenöl zu einem Teig verkneten. Dünn in Blechgröße ausrollen.

Den Ofen auf 250 Grad Ober- und Unterhitze vorheizen und ein Backblech mit Backpapier auslegen. Den ausgerollten Teig auf das Backpapier legen.
 
Mit Frischkäse bestreichen, sparsam salzen und (nach Geschmack) kräftig pfeffern. Die Zucchini in sehr dünne Scheiben schneiden, den Speck in Streifen, die Brombeeren waschen und gut trocknen. Zucchinischeiben, Speck und Brombeeren auf dem mit Frischkäse bestrichenen Teig verteilen. 

Im heißen Ofen rund 20 Minuten backen, bis der Teig am Rand goldbraun und knusprig ist. In der Zeit den Schnittlauch waschen und fein hacken. 

Den gebackenen Flammkuchen aus dem Ofen holen. Den Burrata grob zerteilen und auf dem Flammkuchen verteilen, Schnittlauchröllchen und Honig darüber geben und servieren.


 
Bei der heutigen Sommerrunde von Saisonal schmecktʼs besser sind dabei:
 
Lebkuchennest: Paprika-Shakshuka 
thecookingknitter: Blumenkohltaler mit Tomaten 
Jankes Seelenschmaus: Herrlich bunte Gemüseknödel 
Küchenlatein: Kohlrabi-Limetten-Salat  
Kochen mit Diana: Tomaten-Clafoutis 
 
 
Lasst es Euch gut gehen!
Eure









6 Kommentare:

  1. "Garten"-Flammkuchen, Flammkuchen geht eigentlich immer!

    AntwortenLöschen
  2. Megagute Kombi! Und danke für die Erinnerung, dass wir mal wieder Flammkuchen machen sollten! ;)

    AntwortenLöschen
  3. Was für eine schöne Idee! Muss irgendwie sofort an einen lauen Sommerabend in Schweden denken ;-)
    Liebe Grüße
    Maja

    AntwortenLöschen
  4. Spannende Kombination, Danke! Ich liebe Flammkuhcne - und jetzt kommt ja die perfekt Jahreszeit dafür.

    AntwortenLöschen
  5. Damit triffst du bei mir voll ins Schwarze, liebe Marie-Louise ♥ Süße Beeren, säuerlicher Käse, saftige Zucchini.... Hmmmmmm.... Herz, was willst du mehr?!

    AntwortenLöschen
  6. Hallo liebe Marie-Louise,
    oh wie lecker! Du hast echt immer so feine Ideen - bei dir wäre ich mal gerne zu Gast! Du triffst echt verdammt oft genau meinen Geschmack. Allein Brombeeren und Burrata... hach!
    Liebe Grüße,
    Eva

    AntwortenLöschen

Wenn Du magst, dann hinterlasse mir doch einen Kommentar – ich würde mich freuen!

Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von Dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google.

 

Bisher verfasst...

Blogaktionen


Geschirr mit Geschichte


Beliebte Beiträge

Ich gehöre auch zu...